BÜCHER
ALLAH VERZEIHT...    SPRICH LANGSAM, TÜRKE    ALLES ROGER, HODSCHA?

SPRICH LANGSAM, TÜRKE


Buch / Hörbuch (Edition Nautilus / HörGut!)




In der Weltgeschichte tauchte zuerst der Knoblauch auf, dann der Türke. Zur vollständigen Symbiose gelangten Knoblauch und Türke ein paar Jahrhunderte später in Anatolien. Dennoch zierte die Knoblauchzehe zu keinem Zeitpunkt die türkische Fahne. Ebenso wenig glauben Türken, dass Knoblauchgestank im Treppenhaus böse Geister fernhält. (Auszug)

»Wir wollen die über dreißigjährige Ignoranz auf beiden Seiten, die immer noch vorhandenen Vorurteile und Stereotypen hegen, pflegen und würdigen«, so das erklärte Ziel des Autors und Kabarettisten Kerim Pamuk. In Sprich langsam, Türke hat er die bahnbrechenden Erkenntnisse seiner jahrelangen Feldforschung zusammengetragen: Deutsche erfahren endlich, warum ein klassischer türkischer "Diskürs" so manches Mal auf der Polizeiwache endet. Türken können nachlesen, warum es für Deutsche kein anderes Symbol für pochende Leidenschaft gibt als einen 10x15 Abzug vom Sonnenuntergang am Kleopatra Beach.

Lakonisch schildert Kerim Pamuk in seinen Glossen und Kurzgeschichten das Zusammenleben von Türken und Deutschen. Witzig, melancholisch, manchmal sarkastisch: Seine Erzählungen sind tragische Geschichten im komischen Gewand - und umgekehrt.

Buch - 120 Seiten
12,90 Euro
Verlag edition-nautilus.de
Hörbuch 3 CDs
12,90 Euro
Verlag hoergut-verlag.de

Pressestimmen zum Buch

  • Weitere Pressestimmen:   
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
»Das Büchlein ist ein Schlüsselloch,
durch das wir Leben und Gewohnheiten
der Türken beobachten können«

Die Zeit

»Jenseits linker Idyllisierungsbereitschaft und
rechter Vorturteilsbehäbigkeit nimmt ...
Pamuk die jeweiligen Eigenheiten satirisch aufs Korn
und landet serienweise komische Volltreffer.«

Die Presse, Spectrum

»Köstliches über Türken und Deutsche…
unerhört witzig.«

Oldenburgische Volkszeitung

»Kerim Pamuk erreicht mehr, als es tausend Sonntagsreden können:
In der Fremdheit des Anderen das Liebenswerte respektvoll zu erkennen und
dessen Nachbarschaft als Bereicherung schätzen zu lernen.«

Vorarlberger Nachrichten

»Ein famoses Buch.
Für den türkisch-deutschen Freundschaftspreis
ist Kerim Pamuk damit der erste Kandidat.«

kommune